Sa

07

Sep

2013

Wir ziehen um.

Foto: Rainer Sturm/Pixelio
Foto: Rainer Sturm/Pixelio

Hier gehts zur neuen Bleibe:

 

http://landlebenblog.org.w010b542.kasserver.com/

 

 

Keine Sorge: Umleitung und Baustelle werden nur von kurzer Dauer sein.

Wir sind ja schließlich nicht in Berlin.

Ähem.

 

Nur ein paar Tage, dann gehts unter der bisherigen Adresse von ganz alleine auf die neue Seite. Ohne Umleitungsgeklicke.

 

 

P.S.

 

Heute genau vor drei Monaten ist das LandLebenBlog aus dem Ei geschlüpft (um mal im allseits beliebten Küken-content-Bild zu bleiben).

 

5.139 Besucher, 19.000 Klicks und viele nette Kommentare haben dafür gesorgt, daß ihm der Platz hier schon zu eng wird.

 

Naja, irgendwann werden sie halt groß, die lieben Kleinen. Dann muß man sie eben umziehen lassen.... Aber daß das so schnell gehen würde, ts ts ts...

 

 

 

0 Kommentare

Fr

06

Sep

2013

Sonnengruß.

 

 

Der Vorhang senkt sich langsam (aber sicher).

 

Frau Sonne, im gleißenden Spätsommerscheinwerferlicht, verneigt sich nach dem Finale noch ein letztes Mal. Und wirft ihrem begeisterten Publikum ein paar letzte heiße Handküsse zu.

 

Die Spielzeit geht zuende.

 

 

 

 

mehr lesen 4 Kommentare

Do

05

Sep

2013

Heimwegschleichweg.

 

 

Den musste ich doch heute auf dem Heimweg nochmal fotografisch festhalten. Bevor die "Straße" in vier Wochen wegen Schneebruchgefahr gesperrt wird.

Oder so.

 

 

Aufgenommen mit dem digitalen Schlaglochvertuscher von Xperia
Aufgenommen mit dem digitalen Schlaglochvertuscher von Xperia
0 Kommentare

Mi

04

Sep

2013

Sendungsbewußtsein.

 

 

Wenn ich alles hätten sagen dürfen, was ich hätte sagen wollen, hätte die Sendung vier Stunden gedauert.

 

So viel Zeit hatten die dann doch nicht.

 

War aber trotzdem ein netter Abend bei SWR1, gestern abend.

 

 

 

Foto: GuenterHamich/pixelio
Foto: GuenterHamich/pixelio
11 Kommentare

Mi

04

Sep

2013

Lacht Ihr nur.

 

 

Stilleben mit kleiner Zitrone.

 

 

 

mehr lesen 12 Kommentare

Di

03

Sep

2013

Brandbekämpfung.

 

 

Drei Uhr nachts in Kubach. Der Himmel rabenschwarz, ein paar Sterne, kein Mond. Sämtliche Straßenlaternen im Dorf sind schon seit vier Stunden abgeschaltet. Das Dorf duckt sich schlafend in die Nacht, die Häuser in der Nachbarschaft kann man nicht mehr sehen, nur noch ahnen.

 

Wir liegen in tiefen Träumen, als plötzlich die Sirene heult. Langsam und satt schwillt der Ton an, hängt sekundenlang über dem schlafenden Dorf, schwillt wieder ab.

 

 

Foto: Hartmut910/pixelio
Foto: Hartmut910/pixelio
mehr lesen 8 Kommentare

Mo

02

Sep

2013

Feierabend.

 

Für heute.

 

 

 

mehr lesen 5 Kommentare

Mo

02

Sep

2013

Landpomeranzeneinkaufsbummel

Was macht die Landpomeranze von Welt an einem Sonntagvormittag? Richtig: Zur Kleintierzuchtschau ins Kleintierzuchtvereinsheim gehen.

 

 

mehr lesen 6 Kommentare

So

01

Sep

2013

Morgenrunde

Sonntagsschneckentempo
Sonntagsschneckentempo

(Gilt aber nur für Schnecken. Die Hunde hatten es zwischendurch sehr eilig heute früh. Die Rehe auch. So ein Zufall.)

 

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

So

01

Sep

2013

Wolkenwetter.

 

Wenn der Sommer in den letzten Zügen liegt und sich am Himmel Hochs und Tiefs lautstark zanken, macht Freund Klaus die schönsten WetterBilder.

 

Und bevor es demnächst anfängt zu schneien in Badisch-Sibirien, wollte ich die noch schnell loswerden.

 

 

 

Alle Fotos: Klaus Hilger
Alle Fotos: Klaus Hilger
mehr lesen 3 Kommentare

Fr

30

Aug

2013

Eselitis.

 

Ja. Ich hatte mir geschworen: In dieses Blog kommen weder Bilder von blühenden Gartenpflanzen noch von niedlichen Tierkindern.

Aber wie das so geht.

 

 

mehr lesen 12 Kommentare

Do

29

Aug

2013

Tomatenschwemme.

 

 

Pop-Art?

Nee, Tomatenschwemme.

 

 

mehr lesen 5 Kommentare

Do

29

Aug

2013

Allesschönundgut....

 

 

...aber wieso gibts denn auf dem Land eigentlich nur so wenig Ärzte?

 

Weil hier keiner hinwill.

Ganz einfach.

 

mehr lesen 3 Kommentare

Di

27

Aug

2013

Landleben, kulinarisch.

Ich will ja niemanden neidisch machen.

 

 

Und so gesehen haben wir gestern abend auch gar nichts Besonderes gegessen. Für hiesige Verhältnisse.

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Di

27

Aug

2013

Alletschönundjut....

...aber wie reden die hier eigentlich alle?

 

Frahrickmichooch. Dialekt is doch vaboten. War et zumindest in Berlin. In West-Berlin, vasteht sich. Wenn ma wat Bessret is. Warn wa ja. Meinte Muttern jednfalls. Doller Stammbaum undsoweiter.

 

mehr lesen 10 Kommentare

Mo

26

Aug

2013

Zwischen zwei Terminen.

 

In der Mittagspause nach der Sonne gesucht. Leider nur dieses etwas verkniffene Modell gefunden.

 

Kein Wunder, bei dem Wetter. Wär ich auch verkniffen.

 

 

7 Kommentare

Mo

26

Aug

2013

Blaumanns Erzählungen

Echte Landpomeranzen müssen sogar in den Blaumann steigen, um das Abendessen vorzubereiten.

Um der Natur etwas Eßbares abzutrotzen.

So, wie die Neandertaler früher.

(Oder zumindest so ähnlich.)

 

Den ganzen heiligen Sonntag hat es geschüttet wie aus Kübeln. Heiliger Wassersack.

Also: Gummistiefel an und in die Outdoor- Speisekammer. Erbsenbüsche aus dem aufgeweichten Boden reißen. Schlammcatchen im Dienste der Enährung. Wir haben schließlich Hunger.

 

 

mehr lesen 4 Kommentare

So

25

Aug

2013

Morgenrunde. Energetisch.

 

 

In aller Herrgottsfrühe gestern auf den Katzenbuckel gestiegen. Sechshundertirgendwas Meter hoch. Höchster Berg im Odenwald, quasi vor der Haustür. Nur einen Katzenbuckelsprung entfernt. Bei der Aussicht vom Turm muß man überwältigt nach Luft schnappen. (Könnte aber auch an den 2951 Stufen hinauf liegen).

 

 

 

mehr lesen 7 Kommentare

Fr

23

Aug

2013

Heimat. Ein Geruch.

Foto: ich-und-Du/pixelio
Foto: ich-und-Du/pixelio

 

 

Meine Heimatstadt und ich, wir haben uns im Zorn getrennt. Nach 20 Jahren - die im ungerechten Rückblick alle unschön waren - habe ich Berlin verlassen. West-Berlin. Damals ein Provinznest, allerdings eines von gigantischen Ausmaßen. Riesig, aber bieder, brav, beschaulich. Ich packte ein paar Umzugskisten und ging weg und würdigte die Stadt 16 lange Jahre keines Blickes mehr.

 

 

 

mehr lesen 9 Kommentare

Fr

23

Aug

2013

Mein Freund, der Baum, ....

...leidet offenbar an Bluthochdruck. Oder an Herz-Rhythmus-Störungen. Oder wieso braucht der sonst ein Langzeit-EKG?

 

 

4 Kommentare

Do

22

Aug

2013

Zwischen zwei Terminen.

Odenwälder Tennesseespätsommermittagspausenpferde.

 

Am Mosbacher Knopfhof
Am Mosbacher Knopfhof
mehr lesen 3 Kommentare

Do

22

Aug

2013

Allesschönundgut....

...aber wer berät denn eigentlich die weltgewandten eleganten Land-Männer beim Hosenkauf?

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Mi

21

Aug

2013

Zwischen zwei Terminen

 

Odenwälder Tennesseespätsommermittagspause.

 

 

Oberhalb Mosbach
Oberhalb Mosbach
6 Kommentare

Mi

21

Aug

2013

Blaumanns Erzählungen

Gestern abend, 20 Uhr:

 

(...)

Eier häckseln.

Kräuter häckseln.

Haferflocken häckseln.

Möhren häckseln.

Äpfel häckseln.

 

Sackweise.

So was nennt der Blaumann dann "Feierabend".

 

Aber was tut man nicht alles, damit aus dem winzig-kleinen Ka....

mehr lesen 4 Kommentare

Di

20

Aug

2013

Einstreu

Nur mal so eingestreut.

 

Weil es doch mit mir umgeht.

 

Morgens um Sieben ist die Welt im Odenwald noch in Ordnung. Und das Dorf menschenleer. (Tagsüber sieht es auch nicht viel anders aus, aber das ist eine andere Geschichte.)

 

mehr lesen 8 Kommentare

Mo

19

Aug

2013

Morgenrunde

5 Uhr 30 im Odenwald.

 

Schockschwere Not: Stockfinstre Nacht.

 

 

 

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

So

18

Aug

2013

Land-Plage

Die Provinz-Götter machen es Möchtegerne-Landpomeranzen nicht leicht. Vor den Erfolg haben sie den eurasischen Bilch gesetzt. Den Siebenschläfer.

mehr lesen 9 Kommentare

Sa

17

Aug

2013

Geschafft.

 

In jeder Hinsicht.

 

 

6 Kommentare

Sa

17

Aug

2013

Ernte ist schön.

Macht aber viel Arbeit.

(frei nach Karl Valentin)

 

Foto: Klaus Hilger
Foto: Klaus Hilger
mehr lesen 2 Kommentare

Fr

16

Aug

2013

Blaumanns Erzählungen

Daseinsvorsorge für den Winter. Wird per Traktor im Hänger angeliefert. Setzen muss der Kunde das Kaminholz dann schon selber. Wirds einem wenigstens schon mal kräftig warm dabei, bei 30 Grad Außentemperatur.

 

Hier: drei Ster. Etwa 1 382 774 einzelne Scheite, jeder davon zweimal in die Hand genommen, mindestens.

 

 

mehr lesen 6 Kommentare

LandLebenBlog